Muss man Noten lesen lernen, um ein Instrument spielen zu können?

Wenn man ein Instrument ernsthaft spielen lernen möchte, ist die Fähigkeit Noten lesen zu können, meist unverzichtbar. Gerade Anfänger sträuben sich aber oft davor. Woher Noten ursprünglich kommen, was der Zweck dahinter ist und ob man wirklich Noten lernen muss, um ein Instrument zu spielen, klärt dieser Artikel.

Ursprung der Noten

Noten dienen in erster Linie dazu, Musik in Schriftform festzuhalten. Da Tonaufnahmen erst eine Erfindung jüngerer Zeit ist, gab es damals keine andere Möglichkeit, um Melodien festzuhalten. Durch Noten gab es nun eine Möglichkeit, dies auch ohne Aufnahmegeräte zu verwirklichen. Und so sind wir selbst heute in der Lage, Musikstücke von größen Musikern und Komponisten wie Bach, Beethoven und anderen, wiederzugeben.

Zu den vielen unterschiedlichen Instrumenten, gibt es jeweils immer ein passendes Notensystem dazu, die sich leicht unterscheiden. Die Notation ist dabei jedoch die selbe. Hat man also erst einmal die Notenlehre verstanden, ist der Übergang zu einem anderen Instrument wesentlich einfacher.

Muss man Noten lesen lernen, wenn man ein Instrument spielen möchte?

Grundsätzlich wird dies so empfohlen. Es kommt jedoch auch auf das Instrument (Geige, Klavier, Gitarre usw.) an was man spielen möchte. Wenn man nur ein paar Lieder spielen möchte, ist es meist auch möglich, die jeweiligen Handgriffe auswendig zu lernen, in diesem Fall könnte man darauf verzichten, Noten zu lernen.