Richtig Klavier spielen lernen – Von Anfang an

Wenn man ein neues Instrument lernt, möchte man sich am liebsten gleich draufstürzen und los spielen. Doch wie bei anderen Dingen auch, die man von Grund auf richtig lernen möchte, sollte man auch hier Schritt-für-Schritt vorgehen, sonst können ich leicht Fehler einschleichen, die man dann später nur noch schwer wieder loswird. Der folgende Artikel zeigt am Beispiel des Klaviers, eines der beliebtesten Instrumente, auf welche Dinge man als Anfänger achten sollte, um möglichst gute Resultate zu erzielen, ohne dass das neue Hobby gleich in Frust endet.

Der erste Schritt ist immer, sich überhaupt erst mal mit seinem Instrument vertraut zu machen. Möchte man Klavier spielen lernen, ist die Wahl des richtigen Instruments sehr wichtig. Man muss nicht gleich zu Anfang in ein teures Klavier investieren, es gibt günstige Alternativen, wie E-Pianos oder auch Keyboards, die für den Anfang völlig ausreichend sind und zudem weit weniger Platz in Anspruch nehmen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich eines zu mieten bzw. leihen.

Hat man ein Instrument vor sich, sollte man sich als Erstes mit den Tasten vertraut machen: Wie fühlen sie sich an? Was für einen Druckpunkt haben sie (geben die Tasten leicht oder schwer nach)? Was für Klänge erzeugen die einzelnen Tasten?

Hat man sich mit dem Klavier und seinen Eigenheiten/arten vertraut gemacht, ist ein wichtiger Punkt, auf die korrekte Haltung beim Spielen zu achten. Dies mag vielleicht am Anfang etwas unnötig erscheinen, doch sind es gerade solche wichtigen Details, die später viel Frust ersparen können. Denn haben sich Fehler erst einmal eingeschlichen, sind diese später nur noch sehr schwer wieder loszuwerden bzw. zu korrigieren.

Eine gute Haltung erspart dem Körper unnötigen Stress und nimmt die Belastung von Gelenken, Armen, Händen und vor allem dem Rücken. Dazu ist ein eine gerade Haltung erforderlich, die aber dennoch nicht zu verspannt sein sollte. Die Schultern, Arme und Hände sollten ganz locker sein. Auch sollte das Pedal, sofern vorhanden, mit dem Fuß leicht erreichbar sein.

Wenn man Klavier lernen möchte, ist es auch wichtig zu entscheiden, ob man das Instrument mit ohne oder Noten lernen möchte. Beide Seiten haben ihre Vor- und Nachteile. Kann man Klavier-Noten lesen, kann man im Grunde jedes Lied vom Blatt spielen, selbst wenn man es noch nicht kennen sollte. Dagegen muss man aber auch die Disziplin aufbringen, sich durch die theoretischen Grundlagen der Musik zu arbeiten. Entscheidet man sich dagegen,  Klavier-Noten zu lernen, merkt man sich im Prinzip die Tastenfolge der Lieder auswendig oder macht sie anders kenntlich. Hier findet man weitere Informationen zu diesem Thema.

Einer der wichtigsten Punkte, wenn nicht sogar der wichtigste, ist, wirklich auch den Wunsch zu hegen, ein Instrument spielen zu wollen, und zwar das richtige. Nur so kann echte Leidenschaft entstehen. Immerhin investiert man viel Zeit in sein neues Hobby, deshalb sollte man sich bei diesem Punkt wirklich sicher sein.