Warum sollte man Klavier-Noten verstehen können?

Wenn Menschen ein Instrument wie das Klavier spielen lernen möchten, gibt es zumeist ein Thema, was die meisten davor abschreckt: Noten lernen. Damals ein sehr unbeliebtes Thema in der Schule, wünscht man sich heute, vielleicht damals doch besser aufgepasst zu haben. Doch stellt sich einem unweigerlich die Frage: ist es überhaupt notwendig, Klavier-Noten lesen zu lernen oder geht es auch ohne? Sicherlich geht es auch ohne, doch dann stellt sich wiederum die Frage, wie weit man damit kommt. Auf diese Fragen geht dieser Artikel ein.

Viele Menschen denken, Noten lernen sei ein schwieriges Thema. Je nach Vorkenntnissen empfindet dies jeder anders. Hat man zum Beispiel schon einmal ein Instrument in der Vergangenheit gespielt, sollte es relativ einfach sein, seine Kenntnisse aufzufrischen. Ist man dagegen noch nie mit Noten großartig in Berührung gekommen (außer vielleicht in der Schule), kann es einem schon schwerer fallen. Manche vertreten auch nur die Meinung durch hören-sagen, ohne es jemals selbst versucht zu haben. Egal ob man das Lesen von Noten als leicht oder schwierig empfindet, Tatsache ist, das die musikalische Sprache eine relativ leichte Sprache ist, zumindest wenn man sie mit anderen Sprachen vergleicht. Besteht das musikalische Alphabet doch nur aus sieben Buchstaben, nämlich von A bis G.

Die Standard-Notation ist recht einfach zu lernen bzw. zu verstehen. Das ganze Notensystem besteht neben den Noten noch aus Notenschlüsseln (Violin- und Bassschlüssel), Taktangaben und noch einiges mehr. Am Anfang kann das etwas verwirrend wirken, und natürlich ist es auch notwendig zu üben, doch hat man erst einmal die Grundlagen begriffen, wird sich einem die ganze Welt der Musik öffnen. Man entwickelt ein tieferes Verständnis der Musik und seines Instruments.

Die Standard-Notation ist die universtelle Sprache der Musik. Hat man sie erst einmal verstanden, verleiht es einem die Fähigkeit, jedes Musikstück viel einfacher und schneller zu lernen und zu verstehen. Egal ob Rock oder Pop, Jazz, die klassische Musik oder sonst eine Musikrichtung, Musik ist immer in derselben Sprache geschrieben.

Mit dieser Sprache kommunizieren Musiker. Es ist nicht notwendig, die Sprache der Musik lesen zu können, um zu spielen, genauso wenig ist es notwendig, lesen zu können, um zu sprechen. Aber wenn man sich vorstellt, wie viele Informationen einem entgehen würden, wenn man nicht wissen würde, wie man liest. Ähnlich verhält es sich mit dem Lesen von Noten.

Auf der Startseite von the-dot.net findet man weitere Informationen zu diesem Thema.